Startseite

   Wir über uns 

   Was tun wir

   Gemeinschaften

        Bereitschaften

        Jugendrotkreuz

        Wasserwacht

        Ortsvereine

   Veranstaltungen

   Impressum

 

 

      Bereitschaften

       

      Die Bereitschaften sind eine der größten Gemein-schaften des DRK-Kreisverbandes Uecker-Randow e.V. Sie werden auch häufig direkt als Katastrophenschutz bezeichnet, da sie Aufgaben des Zivil- und Katastrophenschutzes erfüllen.  Wir sind ständig auf der Suche nach motivierten Frauen und Männern, die Interesse daran haben in einer kameradschaftlichen Atmosphäre ehrenamtlich tätig zu sein.

       

      Ob bei direkten Schutzmaßnahmen (Bsp. Hochwasserschutz / Evakuierungen / schwere Unglücksfälle) oder bei vorbeugenden Maßnahmen, wie z.B. Sanitätswachdienste bei regionalen und überregionalen Veranstaltungen - bei uns bieten sich vielfältige Möglichkeiten  für euren Einsatz.  Je nach Aufgabenbereich und Interessenlage bilden wir unsere Helfer ständig fort und halten sie damit stets auf dem aktuellen Stand.

       

      Wir suchen ehrenamtliche Sanitäter, Helfer, Ärzte, Psychologen, Köche, Techniker, Funker, Kraftfahrer, Ausbilder, Leitungs- und Führungskräfte und und und...

       

      Also DICH!   

       

      Die Qualifikation für die Aufgaben im Rahmen der Rotkreuz-Ausbildung erfolgt kostenfrei. Selbst-verständlich werden eure Wünsche und Fähigkeiten beim Einsatz berücksichtigt. Wir gestalten eure Ausbildung so, dass ihr in den verschiedenen Einheiten der Bereitschaften mitwirken könnt. Damit schaffen wir die Grundlage für wechselnde Aufgabenfelder und lassen Langeweile erst gar nicht aufkommen.

          

        In diesen Einheiten (Teams) könnt ihr tätig werden:

         

        Sanitätszug

        (Eggesin)

         

        Betreuungszug

        (Pasewalk)

         

        Wassergefahrengruppe

        (Eggesin)

         

        Kreisauskunftsbüro

        (Pasewalk)

         

         

         

           

              

       Betreuungszug                                

      Der Betreuungszug bietet ein großes Aufgabenspektrum und damit vielfache Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen:

      • Soziale Betreuung
      • Unterkunft
      • Verpflegung

       

      Die Gruppe „ Soziale Betreuung" ist auf die Betreuung betroffener Personen (wie natürlich auch Angehöriger) bei Unglücks-fällen o.ä. spezialisiert. Dazu gehört nicht nur das „Trösten", sondern auch die Bereit-stellung von Dingen des täglichen Bedarfs (z.B. Waschzeug etc.)

      Die Gruppe „ Unterkunft " sieht ihre Hauptaufgabe in der Bereitstellung von Unterkunftsmöglichkeiten für Betroffene aller Art. In der Regel erfolgt dies in Mannschaftszelten oder örtlich vorhandenen Einrichtungen. Zusätzlich nimmt diese Gruppe Aufgaben  im Bereich Technik und Sicherheit, wie also z.B. die Stromversorgung oder Zeltbeheizung, wahr.

       

      Der Verpflegungstrupp ist für die Versorgung von Personal und Betroffenen zuständig. Er ist ständig auf der Suche nach neuen Rezepten, um die Leckereien aus dem Feldkochherd, auch „Gulaschkanone" genannt, noch abwechslungsreicher zu machen.

       

       Sanitätszug                                         

      Der Sanitätszug nimmt eine der wichtigsten Aufgaben in den Bereitschaften wahr. Er ist die unterstützende Stelle des Rettungs-dienstes.

       

      Bei Unglücksfällen oder Großschadens-ereignissen versorgen unsere Helfer Verletzte und richten Verbands- und Behandlungsplätze ein. Der Zug gliedert sich in eine Arzt- und Sanitätsgruppe.

       

      Beide Gruppen beinhalten einen separaten Transporttrupp, der im Einsatzfall schnell eine Vielzahl an Verletzten transportieren kann.

       

      Auf Grund der guten Ausbildung werdet ihr Helfer u.a. des Sanitätszuges häufig zur Sicherstellung von Veranstaltungen sehen.

       

       

       

       

       

       Wassergefahrengruppe                 

      In den vergangenen Jahren haben Natur-katastrophen wie Hochwasser immer mehr zugenommen. In Folge dieser Ereignis-häufungen gewinnt auch die Arbeit der Wassergefahrengruppe zunehmend an Bedeutung.

      Sie ist für alle Belange rund um das kühle Nass verantwortlich - dazu zählt neben Schutz von Mensch und Umwelt (Deichsicherung) auch die Menschenrettung  selbst. Daher werden alle Helfer der Wassergefahrengruppe auch zu Rettungsschwimmern ausgebildet. Für ihre Aufgabe steht ihnen u.a. sogar ein Schnellboot zur Verfügung.

       

       Kreisauskunftsbüro                          

      Ungeachtet der hervorragenden Arbeit aller anderen Einheiten bleibt unser Kreisaus-kunftsbüro - oft auch als Suchdienst bezeichnet - meist im Verborgenen.

      In der Regel ist diese Hintergrundarbeit auch sinnvoll separat durchzuführen, da hier die Registrierung aller Einsatzkräfte, Betroffenen und Angehörigen stattfindet.

      So kann jederzeit Auskunft darüber erteilt werden, welche und wie viele Helfer vor Ort sind, ob Angehörige unter den Betroffenen sind oder welche Verletzten in welche Krankenhäuser verlegt wurden - ohne sie würde in Großschadenslagen so einiges "verloren"  gehen.      

      Weitere Informationen finden Sie hier.

       

           

       

       

      Deutsches Rotes Kreuz

      Kreisverband Uecker-Randow e.V.

      Oskar-Picht-Straße 60       

      17309 Pasewalk  

      Telefon: 03973 / 43840

      Fax: 03973 / 438422 

      E-Mail: info@uecker-randow.drk.de